,
 

Germania Facebook Menue auf-zuklappen Fupa-Liveticker

VEREIN
SENIOREN

JUGENDSPORT

LAUFEN

VOLKSLAUF
FREIZEITSPORT
FAHRRADTOUR
TERMINE
FANARTIKEL
SHOP
Vorstand 1. Mannschaft JFV - FC Eifel Berichte/Archiv Ausschreibung Turnfrauen Tour 2015 Jahrestermine Fanartikel Shop
Ansprechpartner 2. Mannschaft Breitensport Lauftreff Anmeldung Seifenkisten Tour 2016 Trainingsplan  
Mitgliedschaft 3. Mannschaft Schülersportfest Laufübersicht Streckenpläne Kursangebote Tour 2017    
Formular Beitritt Alte Herren Ü32 Jugendfahrt Links Ergebnis 2018   Tour 2018    
Sportanlage Alte Herren Ü50     Presse        
Germania-Info R. Löhrer Cup              
               

Bandenwerbung aufrufen
Bitte beachten Sie
unsere Werbepartner


Übersicht
Wenn eine genügend große Anzahl an Bestellungen (mindestens 25 Stück) eingegangen sind, werden diese an Victor-Sports weitergeleitet.
Nächstes Bestelldatum wird dann bekanntgegeben.

 

I. Mannschaft II. Mannschaft III. Mannschaft
BEZIRKSLIGA KREISLIGA B KREISLIGA D

NEWS +++ NEWS +++ NEWS +++ NEWS +++ NEWS

Turnier erinnert an den „Eifel-Bomber“

Bei Germania Eicherscheid geht es ab kommenden Samstag zum siebten Mal um den Robert-Löhrer-Gedächtnis-Cup

 
 
Auf dem Eicherscheider Sportplatz rollt ab kommenden Samstag, 21. Juli, wieder der Fußball über den Rasen. Bereits zum siebten Mal richtet der SV Germania Eicherscheid im Sommer den Robert-Löhrer-Gedächtnis-Cup aus und es entscheidet sich, wer Nachfolger von Vorjahressieger SV Breinig II werden wird.

„Sein Name war fast wie ein Schlachtruf. Wer den Namen Robert Löhrer ausspricht, denkt automatisch an knallharte Kopfballtorpedos, raffinierte Torschüsse und blitzschnelle Täuschungsmanöver zurück“, heißt es in einem Artikel des belgischen Grenz-Echo. Beim RFC St. Vith ist Robert Löhrer 30 Jahre nach dem Ende seiner Fußballkarriere und zwei Jahrzehnte nach seinem Tod im Jahre 1993 eine Legende. In 313 Meisterschaftsspielen erzielte er 316 Tore!

Das Fußballspielen erlernte der „Eifel-Bomber“ aber in seinem Heimatort Eicherscheid. „Bob – so nannten ihn seine Kameraden – war und ist die größte Spielerpersönlichkeit, die in der Germania aktiv war“, sagt der ehemalige Germania-Vorsitzender Günter Scheidt. „Heute wäre er sicher Profi geworden.“ Das Sommerturnier um den Robert-Löhrer-Cup hält den „Eifel-Bomber“ in guter Erinnerung.

Seinen Reiz bezieht das Turnier auch aus der Zusammensetzung mit Teams aus allen Spielklassen von der Bezirksliga bis zur Kreisliga D. Alle Teilnehmer kommen diesmal aus der Nordeifel oder aus dem Stolberger Raum.

In der Gruppe A treffen im Eröffnungsspiel am Samstag, 21. Juli, ab 16 Uhr der TuS Lammersdorf und die SG Höfen/Rohren aufeinander. Am Sonntag, 22. Juli, spielen ab 13 Uhr in der Gruppe B die dritte Mannschaft des SV Breinig, der VfL 08 Vichtal II und der TuS aus Mützenich den zweiten Halbfinalteilnehmer untereinander aus. Zum Abschluss des zweiten Spieltags treffen in Gruppe C um 16 Uhr Hertha Strauch und die erste Mannschaft des SV Germania Eicherscheid aufeinander.

Weiter geht es am Dienstag, 24. Juli, ab 19 Uhr, wenn in den Spielpaarungen der Gruppe D zwischen der Viktoria aus Huppenbroich, dem TV Konzen und SV Germania Eicherscheid II der letzte Halbfinalteilnehmer ermittelt wird.

Nach einer zweitägigen Pause kämpfen dann am Freitag, 27. Juli, ab 18.15 Uhr die Gruppensieger in den Halbfinalbegegnungen um den Einzug ins Finale. Dieses findet dann am Sonntag, 29. Juli, um 16 Uhr nach dem Spiel um Platz drei, welches um 14 Uhr angepfiffen wird, statt.

Wird es einen Favoritensieg geben oder holt sich ein Außenseiter den „Pott“? Packende und hart umkämpfte Matches dürften garantiert sein, wie die Vergangenheit zeigt. Der SV Germania Eicherscheid freut sich auf zahlreiche Fußballfreunde aus nah und fern, für deren leibliches Wohl an allen Spieltagen bei freiem Eintritt bestens gesorgt sein wird.

Quelle: Eifeler Zeitung

Dödelscheid und Kuhl gewinnen die Turniere

Funturnier und Dorfmeisterschaft am zweiten Sportwochenende des SV Germania Eicherscheid. Thekenmeister: Lok Lattendicht.



Foto: Peter Offermann

Traditionell rollte am zweiten Sportwochenende des SV Germania Eicherscheid wieder das runde Leder über den Rasen. Jede Menge Fußball satt. Den Auftakt machte Samstag das Funturnier. Und hier konnte man auch wirklich von Fußball sprechen. Kein Zeitlupen-Gerumpel wie etwa bei Deutschland gegen Südkorea ...

Interessante Clubs am Start

Es gab alles, was das Fan-Herz höher schlagen lässt. Packende Matches mit vielen Toren, taktisch geprägte Partien, optische Leckerbissen, spannende Elfmeterschießen mit glänzenden Paraden und jede Menge kreative Spielzüge. Wobei die größte Kreativität erneut bei der Namensgebung zum Vorschein trat. Unsere Favoriten in diesem Jahr sind da definitiv Arminia Bierbestellt, Celtic Glashoch, Girlchester United, Bate Borisauf, Atletic Binblau, Dynamo Tresen, ELSgeBierge Aue, Newkasten United und Lokomotive Lattendicht. Andere kreative Clubnamensschöpfungen können wir hier aus Jugendschutzgründen nicht nennen.

Nach einer langen Gruppenphase und nachdem sie sich dann auch in den Achtel- und Viertelfinalpartien behaupteten, sollte es im Halbfinale zu folgenden Partien kommen: Newkasten United gegen Germania Dödelscheid und Lokomotive Lattendicht gegen Arsenal Longdong. Während es in der ersten Partie hoch her ging und sich die Dödelscheider knapp gegen United durchsetzen konnten, musste zwischen den Lattendichten und den Longdongern das Elfmeterschießen den zweiten Finalteilnehmer ermitteln. Hier sollte sich – anders als in Russland – beweisen, dass die „Engländer“ nicht nur nicht kochen, sondern auch kein Elfmeterschießen können. So standen also im Finale die Lattendichten der Germania aus Dödelscheid gegenüber. Und auch wenn Lokomotive Lattendicht im Finale unterlag und sich Dödelscheid als neue Champions des Turniers krönen konnten, sicherten sie sich doch den wichtigsten Titel des Turniers: die Thekenwertung.

Fußballerisch weiter ging es dann am Sonntag mit der traditionellen Dorfmeisterschaft der Straßenmannschaften. Bei ebenfalls hochsommerlichen äußeren Bedigungen trafen hier die Mannschaften vom Knipp, Breedestroß, Kuhl, Böischjaß und Dohnscheed aufeinander. Nach jeder Menge Tore, wobei Frauentreffer hier dreifach zählten, dem Würfel-Joker, der den Tabellenletzten noch mit etwas Glück auf Platz eins der Tabelle katapultieren konnte, stand dann auch nach einem langen Fußball-Wochenende die Final-Paarung fest. Hier konnte sich das Team von der Kuhl mit 2-0 gegen die Breedestroß im Finale durchsetzen und sich zum Dorfmeister 2018 küren. Auf dem dritten Platz landete das Team der Boischjaß, die sich im kleinen Finale gegen den Knipp durchsetzten.(peo)

Quelle: Eifeler Zeitung/Nachrichten

Jeder gibt alles, und jeder ist ein Sieger
40. Schülersportfest Eicherscheid 2018

Viele Sieger beim Schülersportfest 2018 des SV Germania Eicherscheid


SV Germania Eicherscheider Heckenlauf

   

Bezirksliga Staffel 4

Nico Wilden ist Torschützenkönig

Hier bekommt Nico Wilden für seine herausragende Leistung als Anerkennung die Torjägerkanone und eine Urkunde für seine 34 Tore vom Vertreter des Vorstands überreicht.


 

 


... lade Modul ...
Spielplan-Ergebnisse


www-germania-eicherscheid.de

Der SV Germania Eicherscheid ist nicht für die Inhalte fremder Seiten verantwortlich,
die über einen Link erreicht werden.

Datenschutz:
Wir versprechen Ihnen, dass wir Ihre persönlichen Daten, die uns möglicherweise per e-mail erreichen, nicht an Dritte weitergeben.


Letzte Änderung: 16-Jul-2018

 © SV Germania Eicherscheid